2013+1, oder: mal sehen.

Der Silvestertag, also die Zeit, bevor man sich mit mehr oder weniger teurem Blubbergetränk abschießt, eignet sich für eine Standortbestimmung. 2013 war ein … interessantes Jahr. Manchmal im von Terry Pratchett kolportierten Sinne, manchmal tatsächlich interessant, so, wie die meisten Menschen das Wort »interessant« verstehen. Ich entschuldige mich im Voraus für die ganzen »ich« und …

Noch ein Stöckchen!

Und wieder ein Stöckchen, dieses Mal ein journalistisch angehauchtes. René Rödiger hat interessante Fragen gestellt. Da kann ich nicht kneifen. 1. Sind Journalisten wirklich so schlimm wie ihr Ruf? Man sagt Journalisten gerne nach, dass sie sogar im privaten Gespräch immer am recherchieren seien und gedanklich Notizen nehmen. Eine Journalistin hätte nie frei, selbst beim …

Der bessere Freund.

Filmriss. »Alles in Ordnung mit dir, Martin?« Ich saß im Büro, vor mir kauerte mein Chef. Er hielt mich an den Schultern fest und schaute mir konzentriert in die Augen. Ich strich mir das Haar aus dem Gesicht und wunderte mich darüber, dass meine Hand nass war. »Ja, alles in Ordnung. Ist etwas?« Mein Chef …

Von Disziplin und einem doofen Fotokalender.

Als Freischaffender ist Disziplin nicht unwichtig: Termine sollte man einhalten, und es ist unangenehm, von erbosten Kunden-Mails wachgerüttelt zu werden. Aber in der Kreativ-Branche ist das nicht immer ganz einfach. Wir alle verzetteln uns zwischendurch, verschlampen Deadlines oder übersehen eine Mail mit einer Terminänderung. Ist nur menschlich, da helfen die ausgeklügeltsten Computer- oder Papiersysteme nur …

Wie, online?

Ein Stöckchen. Oh Gott. Ein Stöckchen von Marc! Aber da sich ein großer Teil meiner Arbeit, wie hier im Blog dokumentiert, »online« abspielt und dieses Stöckchen sich um »online« dreht … Nun ja. Wer Stöckchen und komische 10-Punkte-Listen nicht mag, sollte jetzt besser wegklicken. Noch da? Okay. Los geht’s. 1. Was war dein bisher bestes …